Geschichte

 1963 interessierten sich einige 300 m-Schützen von Thalwil für das Armbrustschiessen. Die ersten Instruktionen erhielten sie von den Kollegen aus Höngg. Bei ihnen konnten sie auch die ersten Probeschiessen durchführen. Die vielen positiven Eindrücke wirkten sich aus und das Ausarbeiten von Statuten war nur noch eine Formsache. 

1964, nachdem der Kantonale Armbrustschützenverband die Statuten genehmigt hatte, wurde am 24. Februar 1964 im Hotel Belvoir in Rüschlikon eine Orientierungs- und Gründungsversammlung einberufen. Der Tagespräsident, Fredi Vock, wurde dabei von den Hönggerkollegen unterstützt. Mit viel Applaus wurde noch am glei- chen Abend von den 19 anwesenden Schützen der Verein
'Armbrustschützen Thalwil'  gegründet. und Fredi Vock zum ersten Vereinspräsidenten gewählt. 

Da zu diesem Zeitpunkt in Thalwil noch kein Armbrustschiessstand zur Verfügung stand, wurde das von den Hönggern gewährte Gast- und Schiessrecht dankend angenommen. Ihnen musste pro Schütze, Training und Waffenbenützung Fr. 1.00 bezahlt werden. Die in der Folge organisierten Trainingsschiessen waren äusserst umständlich zu besuchen, musste man dazu doch jedesmal nach Zürich fahren da zu  diesem Zeitpunkt noch nicht mancher Schütze ein Auto besass. 

 

Vorstand

Felix Hasler
Vorstand (Aktuar(in)), Vorstand (SM 30m), Vorstand (Präsident(in)), Aktivmitglied, Info
Walter Moser
Vorstand (Beisitzer(in)), Ehrenmitglied, Aktivmitglied
Jürg von Rickenbach
Vorstand (SM 10m), Aktivmitglied
Edi Hofmann
Ehrenmitglied, Vorstand (Kassier(in)), Aktivmitglied (SM Veteranen)

Dokumente

Statuten.pdf 1'297 KB